Grundlegende Aufgabenstellungen - Aufbau von Zahlvorstellungen im Zahlenraum bis 100

Aufgabenstellungen kompakt

Zu jedem der in Modul Hintergrund erläuterten zentralen Themenfelder finden sie hier grundlegende Aufgabenstellungen für den inklusiven Mathematikunterricht in einer kompakten Übersicht umfassend dargestellt.

Erkundet werden mögliche Adaptionen einer Basisaufgabe:
Um die inhaltiche Bandbreite der jeweiligen Aufgabenstellungen zu verdeutlichen, werden vertiefende Aufgabenstellungen, mögliche Reduktionen und Erweiterungen aufgezeigt.

Erläutert werden zudem konkrete Ideen zu den Möglichkeiten individueller Unterstützung (beispielsweise medial und organisatorisch), die über alle Bereiche einer inhaltlichen Differenzierung hinweg eingesetzt werden können. Diese Maßnahmen sollten ebenso wie die inhaltlichen Differenzierungen in der Praxis immer in Zusammenarbeit mit der sonderpädagogischen Lehrkraft individuell auf das Kind abgestimmt werden.

  • Zahlwortreihe
  • Zählen von Objekten
  • Zahlenkarten ordnen
  • Muster legen
  • Schnelles Sehen
  • Zahlen zerlegen

Unterrichtssequenzen ausführlich

Neben der Darstellung von Basisaufgaben, Vertiefungen, Reduktionen und Erweiterungen in einer kompakten Übersicht (Aufgabenstellung kompakt) gibt es zusätzlich ausgearbeitete Unterrichtssequenzen.

Anhand der Unterrichtssequenzen soll exemplarisch aufgezeigt werden, wie mit einer gemeinsamen Aufgabenstellung verschiedene Lernziele erreicht werden können. Zusätzlich wird beispielhaft erläutert, wie die unterschiedlichen Phasen des Unterrichts inklusiv gestaltet werden können.

  • Muster im 10er Feld
  • 100 darstellen