Grundsätzlich muss man sich fragen, ob die Suche nach den genetischen Anteilen an der Entstehung von Lernschwierigkeiten pädagogisch wichtig ist.

Wie hoch auch immer dieser Anteil sein mag, die genetische Ausstattung eines Kindes lässt sich nicht verändern – unterstützen kann man die betroffenen Kinder nur mit pädagogischen Mitteln.
Ob und in welchem Ausmaß sich guter, individuell angepasster Mathematikunterricht als hilfreich erweist, kann nur in mathematikdidaktischer und pädagogischer Forschung geklärt werden (Stern, 2005).